Donnerstag, 14. Februar 2019

Potsdam

Schloss Cecilienhof

Schloss Cecilienhof ist das jüngste und gleichzeitig das letzte Bauwerk das in der Regierungszeit der Hohenzollern errichtet wurde.
Das Schloss verfügt über 180 Räume. Nach Ausbruch des ersten Weltkrieges musste das Bauen unterbrochen werden. Ludwig Troost war vor allem verantwortlich für die Innenausstattung.
Die Kronprinzessin Cecilie bezog das Schloss 1917. Sie wollte hier ihr 6. Kind zur Welt bringen.


Am 26. April 1945 wurde das Schloss Cecilienhof von der sowjetischen Truppe eingenommen und kurz darauf als Tagungsort für das Gipfeltreffen der Siegermächte des Zweiten Weltkrieges ausgewählt und vorbereitet.
Im August 1945 kamen die Vereinigten Staaten von Amerika, Roosevelt, die Sowjetunion ,Stalin und das Königreich Grossbritanien, Churchill und besprachen sich über die Nachkriegsordnung Deutschlands.

Schiffskabine im Schloss Cecilienhof

 
Inneneinrichtung wurde von einem der berühmtesten deutschen Schiffsarchitekten, Paul Ludwig Troost entworfen und blieb auch während der Konferenz unverändert. Hier kommt die Leidenschaft der Prinzessin für die Seefahrt zum Ausdruck. Schiebefenster in Form von Bullaugen, einen Masten inmitten des Raumes und verankerte Schränke und Tische


Potsdam

Valentinstag:
Frühlingswetter lockte uns zum Kaffee trinken ins Freie.

Freitag, 8. Februar 2019

Potsdam

Wenn der Frühling den Winter küsst auf der Dagens 2 sieht es so aus.

Die Winterdeko, das Erfahrene, das Liebgewonnene, die Beständigkeit, hat auch noch ihre Berechtigung.

Frühlingsboten von den Gästen sehr erfrischend, Aufbruch Stimmung, Loslassen


Im Moment ist Heinz am Planen der nächsten Fahrsaison die uns nach Amsterdam führen wird.

Bernadette gestaltet und näht neue Kissenbezüge.


Donnerstag, 7. Februar 2019

Potsdam

Es schmeckt nach Abschied
letzter Kurstag beim Malen. Danach einen Zvieri auf der Dagens 2.
Reichlich beschenkt wurden wir mit Blumen und mit einem Bild von Wolfgang der die Gruppe immer wieder bewundernd beeindruckte mit seinem Malstil. Er schenkte uns ein von ihm gemalte Bild,
die Dagens 2, mit dem Hans Otto Theater und mit der alten Mühle.
Es stellt unsere Winterliegeplatz - Atmosphäre während 3 Wintersaisons dar, 2016/2017/2018/2019, hier in der Marina am Tiefen See. Sogar unterschrieb er mit der uns so vertrauten und von der Kursleiterin Birgit, gehassten Farbe "Wolfganggrün".


In dieser Malgruppe durfte Bernadette, einfach sein, konnte mit den Kursteilnehmer zusammen lachen, oder schimpfen, wenn es auf Anhieb nicht klappte mit dem Malen, lernen hinzugucken, lernen die Farbe zu schieben, Geduld zu üben, bis die Farbe getrocknet ist, es war wie eine neue Sprache zu lernen, sich mit dem Aquarellmalen auseinander zu setzen. Glaubte sie doch endlich, den Hintergrund, die Perspektive zu beherrschen, kam wieder die Struktur der Baumrinde dazu, oder die Herausforderung des Wassers, oder die Glaskugel, wie ist das nun mit der Spiegelung in einer Glaskugel und dann nochmals die Spiegelung der Glaskugel im Wasser, die Bäume, die plötzlich nur noch im Wasser standen, der Schnee der die Tannäste zum Brechen brachte und die Steine die wie Felsblöcke aussahen.
Also da war und ist sie immer noch sehr gefordert. 

Der Auftrag des Abschluss Bildes vom letzten Kurs lautete:
Etwas Magisches im Bildmittelpunkt, 2 Perspektiven, Wasser, Baum oder Holz, Glas und Steine

Dienstag, 5. Februar 2019

Potsdam

Aquarellmalen in Babelsberg,
In der "Akademie der 2. Lebenshälfte" besuchte Bernadette 2 Kurse fürs Aquarellmalen. Es waren sehr abwechslungsreiche, lehrreiche und unterhaltsame Kurse.

Der Jahresspruch 2019 von der Crew Dagens 2, kam voll zum Zuge: 
 
"Die wirkliche Entdeckungsreise ist nicht,
neue Länder zu entdecken sondern,
sondern mit neuen Augen zu sehen".
 
Marcel Proust

Am Morgen beim Joggen gingen wir mit dem Fotoapparat in der Tasche in die Natur, fotografierten die kleinen Details die ganz grosse Bedeutung kriegten für das Malen.

Hingucken hiess das Motto.
Wir hatten die Themen, Perspektiven, Wasser,  Steine, Glas und Holz
Für die Abschlussarbeit kam dann noch eine Aufgabe mehr hinzu, nämlich in der Bildmitte etwas Magisches zu platzieren.

Abschlussarbeit Februar 2019

 
Anschlussarbeit, Februar 2019

 
Es heisst nun hier Abschied nehmen, nach so vielen sehr schönen Momenten im Malkurs habe ich ganz viel mehr in meinen persönlichen Rucksack einpacken können. Dies wird mich auf der Weiterreise während der nächsten Fahrsaison 2019 nach Amsterdam begleiten.

Sonntag, 27. Januar 2019

Grunewald: 26.1.2019

Das Jagdschloss von Grunewald steht auch an dem gleichnamigen See.
Es wurde von Joachim II. Kurfürst von Brandenburg, 1542 gebaut.
Nach einem ca. stündigen Spaziergang, Hundespazierweg, assen wir im Restaurant einen feinen Rotkohlsalat mit Preiselbeeren, eine Suppe und eine Käseplatte. Alles schmeckte sehr lecker.

Berlin: Grüne Woche 25.1.2019

Grüne Woche Berlin

Mit Susan und Michael spazierten wir durch die Ausstellung.
Bernadette kochte an einem Kochstand mit. Etwas Neues gelernt? Ja, doch!
Hähnchen nach dem Anbraten mit geräuchertem Paprika und Sesam würzen, und dann noch ein wenig im vorgewärmten Backofen ziehen lassen.

Auch Erbsen mit Knobli und Zwiebeln andämpfen und dann mit Kokosmilch ablöschen und nach 5 Minuten köcheln mit dem Stabmixer alles zu einer Sauce verarbeiten.